Übersetzte Gedichte

Cover WELCOME HYGIENE Cover Circulaire systemen cover AUB cover AUB Ons verlangen
Paul Bogaert, geboren 1968, veröffenlichte bisher fünf Gedichtbände. Für de Slalom soft (2009) wurde ihm der Flämische Kulturpreis für Poesie verliehen, der alle drei Jahre vergeben wird. Der Soft-Slalom (übersetzt von Christian Filips) war 2013 eine der Lyrik-Empfehlungen der Stiftung Lyrik Kabinett und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Sein letzer Gedichtband, Unsere Sehnsucht, wurde mit dem Herman de Coninckpreis 2014 für den besten Gedichtband ausgezeichnet. Bogaert macht auch Poesieclips, die unter anderen auf dem Zebra Poetry Film Festival Berlin zu sehen waren. Er arbeitet in Brüssel und wohnt in Löwen.

“Paul Bogaert debütierte 1996 mit der Gedichtsammlung WELCOME HYGIENE: Verse voll bizarrer Logik, eine sorgfältig ausbalancierte Mischung von Stil- und Sprachregistern. Die ruhelose erste Person leidet unter ihrer überscharfen Wahrnehmung: Wie sie sich und andere analysiert läßt Verfremdungseffekte entstehen. Das selbe heftige sinnlich-mentale Geschehen gestalten auch den Band Circulaire systemen (2002). In dieser Sammlung geht Bogaert seiner Faszination für alles, was sich dreht, nach. Geschlossene, zirkuläre Systeme lassen Sicherheit und Unbehagen zugleich entstehen. Bogaert erfindet in distanziertem, pseudowissenschaftlichem Ton poetische Sprachmaschinen, die das Alltagsleben mit dem Systematischen kontrastieren. Im Jahr 2006 erschien seine lange erwartete Gedichtsammlung AUB (Bitte). Innerhalb weniger Jahre und mit nur vier Gedichtsammlungen hat sich Bogaert als eine der eindruckvollsten Stimmen der jungen Flämischen Dichtung erwiesen.” (Tom Van de Voorde)

——————————————————

Übersetzte Gedichtbände

——————————————————

Does Belgian poetry exist? - Lesungen - Kontakt

——————————————————
Poetry films

  • Du lügst und du filterst (2008)
  • INJEKTIONEN (2010) (English spoken, German subtitles)
  • RECONSTRUCTION (2012)
  • BACTERIA (2014) Paul Bogaert & Jan Peeters